Nico und Jessica...

vom Ende bis zum Amfang...

ich hoffe wir haben noch Zeit bis zum Anfang zurück zu kommen ....

Zwei fest verankerte Meinungen traten aufeinander.... Es kam wie es kommen musste.......

 

Der glaube an die große Liebe wurde in Frage gestellt !!! 

Mein Leben....

 

Das Dasein des Lebens ist umwogen von Schmerz, Leiden und Trauer.

Jede Stunde, Minute bis hin zu jeder Sekunde ist gefangen in einer Umhüllung von Dornen in einem grauen Schleier. Die Frage nach dem da sein des Lebens wird von Tag zu Tag von immer größerer Bedeutung. Der Wunsch nach einem Ableben wächst... Wird es im Jenseits besser werden? Werden dort die Schmerzen gehen? Darf man im gelobten Land glücklich sein? So viele Fragen und doch keine Antwort auf Gotteserden. Meinen Sinn im Leben habe ich verloren... All die Träume, Hoffnungen, Wünsche... Ja all die Dinge die das Elixier meines Lebens waren sind mir genommen worden. Aber warum ? diese Frage werde ich mit ins Jenseits nehmen... nehmen müssen... Wenn ein Leben aus reinem dahin vegetieren besteht, dann muss doch der Wunsch nach Veränderung eine positive Auswirkung nach sich ziehen... leider nicht... Vergebens versuche ich mit der Vergangenheit abzuschließen... Tag um Tag diese Schmerzen tief in meinem Herzen. Es ist keine Besserung in Sicht. Wenn Schmerz und Leid den Alltag bestimmen, ist es dann nicht mehr als gerecht, wenn der Wunsch nach dem Ableben wächst? Wenn man dachte das vermeidliche Glück gefunden zu haben, denkt alles für diesen dankbaren Traum getan zu haben? Und doch auf herzzerreisende Art wieder alles genommen wird, was man sich in Jahren erbaut, erhofft, erträumt und geschaffen hat?

Wo ist die Gerechtigkeit? Womit verdient man sich diese unerträglichen Schmerzen? Soll es denn falsch sein, sein Leben reinen Gewissens zu gestalten? Ist es nicht richtig alles zu versuchen um ein guter Mensch zu sein? Werden diejenigen belohnt, die anderen Menschen Leid zufügen? Ich kann ein solcher Mensch nimmer werden. Zu tief sind meine Wurzeln der Liebe, Gerechtigkeit und dem glauben an das Gute..... Doch wie geht es weiter? Sterben? Um ein neues Leben kämpfen? Aber für was ? Ein Gefühl von Einsamkeit, Leere und tiefer Trauer ist mein täglicher Begleiter geworden. Ich kann aus vollem Herzen und reinen Gewissens sagen, dass ich nicht mehr kann und auch nicht mehr möchte... Mein Dasein ist ohne Sinn und Bedeutung. Zu groß ist der Wunsch nach Glück und Vollkommenheit... Nach einem Tag, an dem ich voller Hoffnung und Freude dem Leben entgegenstehen werde.

Es liegt in Gottes Händen ob es mir jemals vergönnt sein wird....

Doch wenn nicht... dann, ja dann lass mein Leiden ein Ende haben. Zu tief sitzt der Stachel des Schmerzes... Zu sehr ist mein Herz in Blut getränkt.

Kein Mensch auf Gottes Erden hat es verdient so zu leiden, wie ich es schon eine sehr lange Zeit ertragen muss. All die Gebete, Bitten und Hoffnungen um ein lindern der Schmerzen bleiben unerfüllt... Der Blick nach vorne ist umhüllt von einem tiefen grauen Schleier der Angst und Ungewissheit. Der Lebensmut ist nicht mehr da. Warum muss ich leben? Warum muss ich leiden? Warum...

Muss ich sterben um leben zu dürfen?

Auf immer und ewig dem Leiden verschrieben..... 



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!